Herzlich Willkommen beim Barmer Verschönerungsverein

Wir bieten: 100 ha Grün. Mitten in Wuppertal.

Sie haben richtig gelesen: 100 ha Grün mitten in Wuppertal. Mit Wäldern und Wiesen, Parks und Teichen, mit Spazier- und Wanderwegen, Spiel- und Ruhezonen und Aussichtsplätzen. Sozusagen für jeden Geschmack etwas: zum Erholen, zum Bummeln, zum Plaudern, zum Spielen, zum Ausruhen, kurz, zum Leben und Leben lassen.

Dies ist keine Zukunftsvision. Das ist heute! Es sind die Barmer Anlagen, der zweit größte private Erholungspark der Bundesrepublik.


Aktuelles

Musikalische Weltreise am Toelleturm

Der Posaunenchor Ronsdorf gestaltet am kommenden Sonntag, 15. Juli, ab 14 Uhr, das dritte Sonntagskonzert am Toelleturm. Vorsitzender Heinz-Ulrich Janik: „Wir freuen uns sehr darauf, wieder einmal am Toelleturm musikzieren zu dürfen und bringen ein abwechslungsreiches Programm mit einer großen musikalischen Bandbreite aus Ronsdorf mit.“ Filmmusiken, Rockklassiker, Marsch und Polka und aktuelle Radiohits sind für den Zuhörer dabei. Beispiele: Live and let die, Bohemian Rhapsodie, Happy, griechische, spanische und böhmische Klänge, Kompositionen von Eric Clapton, Glenn Miller und Enrico Morricone. Die musikalische Weltreise endet mit „Thank you for the music“, einem Dank an alle Komponisten, Künstler und Zuhörer, die sich an gut gesetzten Noten erfreuen.

Es ist der siebte Auftritt in der laufenden Konzertsaison. Danach beginnen die musikalischen Sommerferien.

Der Posaunenchor Ronsdorf bietet musikalischen Wiedereinsteigern genauso Chancen, wie Quereinsteigern in die Musik und das zeichnet den offenen Umgang untereinander im Orchester aus, der jeden musikalischen interessierten Willkommen heißt: ob als Musiker oder als Zuhörer.


Projekt „Ufer“ auch am Toelleturm erfolgreich

Die GESA und das Jobcenter haben im März 2015 das Projekt „Ufer“ gestartet, in dem zwölf Teilnehmer ihre Ausbildung zu Malern und Lackierern begannen. Acht von ihnen haben das dritte Ausbildungsjahr mit der Gesellenprüfung erfolgreich abgeschlossen! Die Kreishandwerkerkammer verkündete stolz das überdurchschnittlich gute Ergebnis.

Die Maßnahme ist eine der erfolgreichsten Projekte und auch deshalb ungewöhnlich, weil die Auszubildenden ihr praktisches Wissen nicht nur in Betrieben, sondern an ungewöhnlichen Orten erworben haben. Gemeinsam mit Meistern der GESA wurden Geländer entlang der Wupper renoviert und neu gestrichen.

Gefreut hat sich auch der Barmer Verschönerungsverein, dass ein historischer Zaun an der Joseph-Haydn-Straße und die Geländer innen und außen am Toelleturm neu gestrichen wurden. Für diese willkommene Unterstützung dankte André Bovenkamp den Junggesellen im Namen des BVV-Vorstandes ausdrücklich und wünschte eine gute berufliche Zukunft. Es hat sich gezeigt, dass Bitten manchmal erhört werden. Der BVV hatte Handwerkskammermeister Arnd Krüger um Hilfe gebeten, denn beispielsweise die Unwetter der letzten Monate haben durch gestiegene Materialkosten (Wegebau, Zaun, Ersatzpflanzungen) dem knappen Haushalt stark zugesetzt.

Das Projekt „Ufer“ steht für das seit Jahren vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenspiel von Handwerkern, Trägern und Jobcenter. „Das Ergebnis ist einmalig und die Erfolgsquote liegt bei 100 Prozent“, klingt Thomas Lenz, Vorstandsvorsitzender des Jobcenter stolz. Ihn freut, dass die Projektteilnehmer die Chance auf einen Einstieg ins Berufsleben genutzt haben. Ihre Qualifikation wird von Handwerksbetrieben stark nachgefragt.


Große Hilfe von der GESA


Nachdem die städtische Gesellschaft GESA bereits das historische Geländer entlang der Barmer Anlagen (Ringeltal) in der Joseph-Haydn-Straße angestrichen hatte, rückten vom 2. bis 16. Mai 2018 acht Teilnehmer einer Weiterbildungsmaßnahme dem Toelleturm zu Leibe. Die Metallteile wurden außerhalb und innerhalb des 130 Jahre alten gestrichen und erstrahlen in neuem Glanz.

 

Die Farbe hat die Firma „Wupperfarben“ (SI-Coatings GmbH, Mählersbeck 83) gestiftet. Es handelt sich um eines der Unternehmen von André Bovenkamp, dem zweiten Vorsitzenden des Barmer  Verschönerungsvereins.


Im Interview mit Radio Wuppertal

Peter Prange, Vorsitzender des Barmer Verschönerungsvereins, und Klaus-Günther Conrads im Studio von Radio Wuppertal. Im Interview plaudern Sie über die Geschichte, die Arbeit und die Pläne des Barmer Verschönerungsvereins.

Einen Mitschnitt der Sendung vom 31.05.2018 können Sie hier hören:


Klaus Prietz und Freunde musizieren am Sonntag, 17. Juni, ab 14 Uhr am Toelleturm

Nach den erfolgreichen Sonntagskonzert mit den Drehorgelspielern und dem Shanty Chor Blaue Jungs Wuppertal dürfen sich die Freunde der Sonntagskonzerte am Toelleturm auf einen weiteren Musikgenuss freuen.

Es ist Vielfalt angesagt, denn Klaus Prietz (Akkordeon) und seine Freunde Gotthard Geisler (Gitarre), Hein Peter (Gitarre) und Dirk Hahne (Bass, von der Team Band bekannt) bringen am Sonntag, 17. Juni, Wuppertaler Lieder, Country und Western und Schlager mit zu Toelleturm an der Hohenzollernstraße 33. Klaus Prietz war viele Jahre der „dritte Mann“ der „Wuppertaler Originale“ und treibende Kraft, dass vor fünf Jahren das Denkmal für „Husch Husch“ (Peter Held) auf dem Werth enthüllt wurde. Die beliebten „Jonges aus dem Tal“ werden wieder lebendig. Und es erklingt das Lied „Der Toelleturm von Barmen hat es mir angetan“, zu dem Paul Budde den Text und Klaus Prietz die Musik lieferten.

Der Aussichtsturm ist am 17. Juni von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Der gastgebende Barmer Verschönerungsverein, dessen Geschäftsführerin Michaela Dereschewitz die alte Tradition der Sonntagskonzerte wieder belebt hat, sammelt Spenden für den Erhalt des Toelleturmes und die Pflege der Barmer Anlagen.


Toelleturm und Waffeln machen Kinder froh

Üblicherweise bittet der Barmer Verschönerungsverein bei den sonn- und feiertäglichen Öffnungen (12 bis 18 Uhr) des 130 Jahre alten Toelleturms um Spenden für die Unterhaltung des Turmes und Pflege der Barmer Anlagen. Am 6. Juni stellte der Verein erstmals sein Wahrzeichen in den Dienst der Hilfsaktion „Kindertal“. Der Turm war geöffnet und fleißige Helfer des Verschönerungsvereins boten leckere Waffeln an. Allein 90 Kinder und Jugendliche stiegen in einer „Blindenaktion“ auf den Turm und spendeten. 320 Euro werden der Hilfsaktion zur Verfügung gestellt.

Hier können Sie alle aktuellen Beiträge aus 2018 lesen >


Lageplan der Barmer Anlagen in Miniatur Foto historische Aufnahme Foto des Toelleturm Foto geöffneter Toelleturm

Kontakt zum BVV

Bürozeiten: Mo. - Do.
09.00 - 14.00 Uhr

Telefon: 0202 55 79 27
Mail: info@barmer-anlagen.de

Terminplan 2018

Hier finden Sie die Termine von Festen, Veranstaltungen und Führungen für das Jahr 2018. Gerne können Sie sich auch den komletten Terminplan 2018 als PDF herunterladen.

Jetzt den Terminplan 2018 herunterladen

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende den Baumbestand in den Barmer Anlagen zu erhalten, oder die Restaurierung des Klinkerteich zu ermöglichen. Mehr über die Projekte, und wie Sie uns helfen können erfahren Sie hier >

Sie möchten sich ehrenamtlich für die Barmer Anlagen engagieren?

Aktuell suchen wir für die unterschiedlichsten Aufgaben Unterstützung. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie sich bei uns melden.

Hier finden Sie eine Übersicht der Aufgaben >