Herzlich Willkommen beim Barmer Verschönerungsverein

Wir bieten: 100 ha Grün. Mitten in Wuppertal.

Sie haben richtig gelesen: 100 ha Grün mitten in Wuppertal. Mit Wäldern und Wiesen, Parks und Teichen, mit Spazier- und Wanderwegen, Spiel- und Ruhezonen und Aussichtsplätzen. Sozusagen für jeden Geschmack etwas: zum Erholen, zum Bummeln, zum Plaudern, zum Spielen, zum Ausruhen, kurz, zum Leben und Leben lassen.

Dies ist keine Zukunftsvision. Das ist heute! Es sind die Barmer Anlagen, der zweit größte private Erholungspark der Bundesrepublik.


Jetzt wieder TOP OF WUPPERTAL

Seit seiner Einweihung im Jahre 1888 musste der Toelleturm mehrmals in einen Dornröschenschlaf versetzt werden, weil Baumängel einen Aufstieg nicht zuließen. Seit der Rundumerneuerung 1990 hat der Barmer Verschönerungsverein Ruhe und einige seiner Mitglieder öffnen Barmens wichtigen Aussichtsturm regelmäßig. Das ist vor allem nach der verbesserten Corona-Pandemie-Lage wichtig. 

Unser Toelleturm ist bis 25. Oktober samstags von 15 bis 18 Uhr geöffnet, außerdem sonntags und feiertags von 12 bis 18 Uhr. Voraussetzung: trockenes, klares Wetter. Unsere Wuppertal-Flagge kündet vom offenen Toelleturm!

Unsere ehrenamtlichen „Türmer“ erbitten am Eingang Spenden für Reparaturen am Turm, denn im Treppenhaus müssen Schäden repariert werden. Bitte helfen Sie uns durch großzügige Spenden!

Auf der Aussichtsplattform befinden sich Besucherinnen und Besucher in einer Höhe von 360 Meter über dem Meeresspiegel. Das ist Wuppertals höchster öffentlicher Ort.

Deshalb: TOP OF WUPPERTAL!

Öffnungszeiten des Toelleturms

Unser Toelleturm,  Toelleturm, Hohenzollern-/Adolf-Vorwerk-Straße,  ist bis 25. Oktober samstags von 15 bis 18 Uhr geöffnet, außerdem sonntags und feiertags von 12 bis 18 Uhr. Voraussetzung: trockenes, klares Wetter. Unsere Wuppertal-Flagge kündet vom offenen Toelleturm!


Neues Angebot des Barmer Verschönerungsvereins

Ab sofort haben Besucherinnen und Besucher des Toelleturms an der Hohenzollernstraße 33 und Mitglieder der BVV-Erinnerungskommission Gelegenheit, sonntags gegen 16 Uhr am Toelleturm, in den Barmer Anlagen und dem Vorwerkpark, Historische Persönlichkeiten und Honoratioren der Barmer Geschichte beim sonntäglichen Spaziergang zu treffen, sich auszutauschen und neue Projekte und Ideen zu entwickeln.  

An den Sonntagen bis Mitte Oktober treffen sich in unregelmäßigen Abständen zufällig die ehemaligen Vorstandsvorsitzenden des Barmer Verschönerungsvereins, ehemaligen Oberbürgermeister der Stadt Barmen und weitere interessante Bürgerinnen und Bürger aus der Vergangenheit der Barmer Gesellschaft Concordia.

Um welche berühmten und berüchtigten Persönlichkeiten es sich hierbei handelt, kann unter "Erinnerungskultur" entdeckt und angesehen werden.

„TOP OF WUPPERTAL“ (360 Meter über dem Meeresspiegel): Der 1888 erstmals geöffnete Toelleturm wird von ehrenamtlich tätigen BVV-Mitgliedern samstags von 15 bis 18 Uhr und sonntags von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Voraussetzung: trockenes Wetter und klare Sicht. Gegenwärtig müssen noch coronabedingte Einschränkungen (begrenzte Besucherzahl) hingenommen werden. Die „Türmer“ sammeln Spenden für Renovierungsarbeiten am Toelleturm, denn die Sanierung der Treppenstufen steht auf der To-Do-Liste.


Neuer Glanz für Bergbahn-Stelen durch die Barmer Anlagen

Foto: Boris Spielhoff

Auf ihrem Weg vom Clef zum Toelleturm befuhr die Barmer Bergbahn von 1894 bis 1959 auf einer Waldstrecke durch die Barmer Anlagen. Mit Hilfe des Förderprogramms „Regionale 2006“ wurde der Abschnitt zwischen Untere Lichtenplatzer Straße und Sachsenstraße wieder erlebbar und größtenteils begehbar gemacht. Als optischer Eindruck wurden in unterschiedlichen Abständen eingebaute Steinstelen gewählt, die seitdem die historische Trasse einrahmen. Der mit weißem Schotter belegte Boden ergänzt die Idee eines Planungsbüros. Im Laufe der Jahre haben die Steinstelen Grünspan angesetzt, der gute Eindruck hat gelitten.

„Man sah unter dem Moos den Granit nicht mehr,“ stellte denn auch Alexander Stüer (Reinigung & Wartung von Lackieranlagen, Reinigungsarbeiten an industriellen Anlagen, Hochdruckreinigung) fest, der gemeinsam mit seinem Nachbarn Boris Spielhoff (Arbeitsbühnen, Hubsteiger) den 150 Stelen mit einem professionellen Hochdruckreiniger zu Leibe rückte. Ausgerüstet mit einem Anhänger und zwei Tonnen Wasser leisteten die beiden Nachbarn sechs Stunden ehrenamtliche Arbeit.

„Mehr denn je ist unser Barmer Verschönerungsverein als Besitzer der Barmer Anlagen von ehrenamtlichem Engagement abhängig,“ zeigt sich Geschäftsführerin Michaela Dereschewitz begeistert und fügt hinzu: „Das Hilfegen liegt scheinbar in der Familie Stüer, denn Alexanders Vater Wolfgang hat ebenfalls manche Stunde im Park geholfen.“

Online-Informationen zur Barmer Bergbahn: www.bergbahn-barmen.de. 2009 haben Jürgen Eidam und Wolfgang R. Reimann in der Edition Köndgen das Buch „Die Barmer Bergbahn 1894-1959“ herausgegeben.


Packen wir alle mit an!

Foto: BVV

Den Anblick von leeren Pappbechern und Resten von Pizzakartons findet niemand toll. Trotzdem liegt dieser und anderer Müll mehr an vielen Stellen in den Barmer Anlagen. Zwei Gärtner, die eigentlich dafür bezahlt werden, Sträucher zu schneiden, Wege zu reparieren und neue Bäume und Sträucher zu pflanzen, müssen viele Male vor Arbeitsbeginn erst einmal aufsammeln, was Besucher der zauberhaften Barmer Anlagen hinterlassen haben.

Alle Besucher von Park und Wald können sie dabei unterstützen. Selbst den eigenen Müll richtig zu entsorgen, ist eigentlich selbstverständlich. Dazu gehört auch, den nächsten Papierkorb anzusteuern, wenn der erste voll ist. Müll daneben ist – daneben. Er verursacht Extra-Arbeit und lockt Nachahmer an. Das gilt auch für andere Stellen: Ist eine Ecke erst verdreckt, haben andere weniger Hemmungen, Dreck zu hinterlassen.

Deshalb hilft es, das lose Papier, die leere Flasche, den gebrauchten Becher schnell aufzuheben und zu entsorgen. So oft wie möglich im Alltag und gern mit Extra-Aktionen. Es gibt schon Engagierte, die regelmäßig mit Tüte und Zange aufräumen. Wer ebenso aktiv werden will, kann sich gern bei Michaela Dereschewitz, Telefon 557927, melden. Es hilft ebenso, größere Müllfunde, wie etwa Sperrmüll, schnell an den Barmer Verschönerungsverein zu melden, damit der die fachgerechte Entsorgung organisieren kann.

Foto: Anna Schwartz (WZ)

Packen wir alle mit an! Dann bleiben die Barmer Anlagen länger so, dass wir uns in ihnen wohlfühlen. Und die Gärtner haben mehr Zeit, für eine permanente Pflege und Verschönerung zu sorgen.

Katharina Rüth (WZ)


Achtung!!!!!

Bürgerbudget 2021 - Start der ersten Abstimmungsphase

Die Ideeneinreichung des Bürgerbudgets 2021 ist erfolgreich abgeschlossen. Es wurden insgesamt 203 Ideen von engagierten Wuppertaler*innen eingereicht. Die Ideen, die alle vorgegebenen Kriterien für das Bürgerbudget erfüllen, wurden für die 1. Abstimmungsphase zugelassen. Ab heute können Sie für Ihre favorisierten Ideen auf www.talbeteiligung.de/buergerbudget2021 abstimmen!

Die 1. Abstimmungsphase dauert vom 6. April bis zum 26. April 2021. Die TOP 100 der Ideen schaffen es in die nächste Runde, dem digitalen Gemeinwohlcheck am 11. Mai 2021.

Bitte stimmen Sie für uns ab und geben Sie der Fitnessstrecke in den Barmer Anlagen Ihre Stimme.

Danke!

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum "Fitnessparcours für alle Altersgruppen" >


Jahresheft "Zauberhafte Barmer Anlagen 2021"

Unser erstes Jahresheft „Zauberhafte Barmer Anlagen 2021“ können Sie als Datei herunterladen.

Printexemplare sind zu den Geschäftszeiten montags bis donnerstags von 9 bis 14 Uhr in unserer Geschäftsstelle Untere Lichtenplatzer Straße 84 kostenlos erhältlich. Wir bitten um Verständnis, dass ein Postversand nicht wirtschaftlich ist.


Mit Story-Maps die Barmer Anlagen entdecken

Hier geht es direkt zu den Story-Maps

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Webseite,

mit unseren neuen Story-Maps können Sie ganz bequem per Internet die Barmer Anlagen entdecken. Welche Geschichte haben bestimmte Plätze oder wer sind die Persönlichkeiten, denen ein Gedenkstein oder Denkmal gesetzt wurde? Über 130 Jahre Barmer Anlagen haben überall Spuren hinterlassen. Machen Sie sich auf die Spurensuche zuhause am Bildschirm oder bei Ihrem nächsten Besuch der Anlagen per Smartphone live vor Ort. Sie gewinnen so einen neuen Blick auf die Anlagen und ihre Sehenswürdigkeiten.

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit unserem neuen Internetangebot.

Mit Story-Maps die Barmer Anlagen entdecken.

Story-Maps sind interaktive Karten, die durch Anklicken von Symbolen Erläuterungen zu Standorten oder Bereichen geben. Über diesen Link erreichen Sie den Plan der Barmer Anlagen. Hier sehen Sie die unterschiedlichen Parkbereiche und lernen deren Besonderheiten kennen.


Auf eigene Faust Entdeckungstour durch die Barmer Anlagen

Die Coronapandemie zwingt die Menschen seit Monaten zu ungewöhnlicher Freizeitgestaltung. In der freien Natur unterwegs zu sein, ist eine Alternative zur einsamen Häuslichkeit. Plötzlich begegnet man vielen Gleichgesinden, die durch Parks und Landschaften spazieren. Der Winter, ob mit oder ohne Schnee, vermittelt eigenes Flair.

Daher bieten wir einen neuen Service und stellen in jedem Monat - im Dezember im westlichen Parkbereich - eine Wanderroute auf unserer Webseite vor.

BVV-Geschäftsführerin Michaela Dereschewitz: „Nachdem alle für 2020 geplanten, geführten Exkursionen durch unseren rund 100 Hektar Park und Barmer Wald ausgefallen sind, können Interessierte mit der Beschreibung unsere Anlagen selbst erkunden und vielleicht neue Eindrücke und Blicke gewinnen.“ Wie kein anderer Park spiegeln die Anlagen mit ihren zahlreichen Denkmälern die Stadtgeschichte wider und ermöglichen bewegend Entspannung. Auch im Winter sind die Barmer Anlagen rund um die Uhr kostenlos Besuche wert.

Entdeckungstour Dezember: Natur- und Kunstschätze in den westlichen Anlagen
Entdeckungstour Januar: Große Runde vermittelt vielfältige Eindrücke in Anlagen und Wald
Entdeckungstour Februar: Entdeckungsspaziergang und Spurensuche durch die Barmer Anlagen
Entdeckungstour März: Raus mit Klaus - Spaziergang durch die unteren Barmer Anlagen
Entdeckungstour April: Auf dem Panoramaweg durch die Barmer Anlagen


Erinnerungskultur

In den vergangenen 156 Jahren haben zahlreiche Menschen für den Barmer Verschönerungsverein eingesetzt. In den nachfolgenden Wochen möchten wir Ihnen diese Persönlichkeiten in unserer neuen Rubrik "Erinnerungskultur" vorstellen. Mehr erfahren Sie hier >

Videoimpuls der Erinnerungskommission des BVV finden Sie hier:

Video: Justizrat Dr. jur. Paul Wesenfeld auf Zeitreise und Besuch im 21. Jahrhundert in Wuppertal Barmen am Toelleturm

Video über Beate Bremme

Video über Willibrord Lauer

Video über Pauline Luhn

Video über Wilhelm August Bredt

Video: Beate Bremme begrüßt vom Balkon der Concordia aus Wuppertal

Video: Eine Kutschfahrt zu den Barmer Anlagen mit Klaus-Günther Conrads, R. Barthels und OB W. A. Bredt

Video: Emil Rittershaus – Deutscher Dichter aus Barmen


Hier können Sie alle aktuellen Beiträge lesen >

Kontakt zum BVV

Bürozeiten: Mo. - Do.
09.00 - 14.00 Uhr

Telefon: 0202 55 79 27
Mail: info@barmer-anlagen.de

IBAN:
DE76 3305 0000 0000 1215 17

Unser erstes Jahresheft

jetzt runterladen und rein schauen...

Spendenaufruf

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende den Baumbestand in den Barmer Anlagen zu erhalten, oder die Kletterwand am Toelleturm zu ermöglichen. Mehr über die Projekte, und wie Sie uns helfen können erfahren Sie hier >

Wie wäre es mit einem Souvenir?

Poster des Wuppertaler Künstlers  Klaus-J. Burandt
"Die Barmer Anlagen" oder "125 Jahre Barmer Verschönerungsverein"

Automatik Stockschirm mit Logo des BVV

weitere Informationen zu den Souvenirs

Sie möchten sich ehrenamtlich für die Barmer Anlagen engagieren?

Aktuell suchen wir für die unterschiedlichsten Aufgaben Unterstützung. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie sich bei uns melden.

Hier finden Sie eine Übersicht der Aufgaben >